1

3/52 Bloggen mit einer Hand

Ich muss heute mit rechts tippen, mit meiner linken Hand muss ich die Buba kraulen. Keine Ahnung was sie hat, manchmal hat sie so Phasen, da ist sie super anhänglich und fordert jede Art von Zuneigung ein. Ist normalerweise nicht ihres. Mal sehen wie weit wir so kommen….

Am Freitag waren Herr K. und ich seit langer Zeit mal wieder auf dem Rodderberg, unserem alten „Jagdrevier“. Immer wieder schön dort und man hat einen fantastischen Blick auf das Rheintal und das Siebengebirge. Da ich die Aussicht von dort aber bestimmt schon 1000x und mehr fotografiert habe, habe ich mich diesmal an anderen Motiven versucht. Wenn ich richtig schlau gewesen wäre, hätte ich statt der Olympus EPL7 mit dem 25er, meine OMD mit dem Macro drauf mitgenommen. Aber ich war zu faul und habe die Kamera genommen, die schon fertig zusammengebaut auf meinem Schreibtisch lag. Ging auch so, denn schliesslich macht nicht die Kamera das Bild, sondern der Fotograf 😉

Letzte Woche habe ich ausserdem meinen 500px Account entstaubt. Irgendwie habe ich einen Link zu 500px durch meine Twittertimeline gespült bekommen und dann dachte ich, ich schau mal wieder vorbei. Wie bei jeder Fotoplattform ist auch dort mittlerweile so, dass man sein Erstgeborenes an die irgendeine Fotomafia verkauft und man mit seinen eignen Bildern eigentlich nichts mehr machen darf. Ich habe mal ein Bild hochgeladen, dessen Rechte ich schon an Instagram abgegeben habe. Und auf einem meiner zahlreichen Tumblrs ist es auch. Müssen die sich dann eigentlich gegenseitig verklagen? Spannend…

Das Bild hat ein paar likes und Kommentare und ich bin schnell gelangweilt weitergezogen. Diesmal habe ich mir aber immerhin mein Passwort gemerkt, glaube ich. Findet ihr eigentlich auch, dass die Startseite fasst so aussieht wie die von flickr?

Gestern habe ich auch endlich meinen Seesaw Wrap abgenadelt. Den größten Teil habe ich während unseres Föhrurlaubs gestrickt, die Wolle war wirklich super zum Stricken. Von der Anleitung bin ich etwas abgewichen, mein Schal ist etwas breiter und die beiden Stränge habe ich direkt aneinander gestrickt. Das mochte ich lieber von den Farben her. Anfangs habe ich mich mit dem Muster etwas schwer getan, aber nachdem ich es übersetzt hatte, war das kein Problem.

Ok, Buba hat sich wieder verzogen, dafür üht Candor jetzt rum es sind noch 15 Minuten bis zur Fütterungszeit. Hier laufen immer noch Leute in den Wald rein, manche kucken ziemlich neugierig durch uns Fenster rein, ich winke ihnen gern zu, die meisten gehen dann sehr schnell weiter. Vermutlich wollen sie aber auch nur ein Stück von meinem Apfelkuchen, der draussen steht zum Abkühlen.

1 Gedanke zu „3/52 Bloggen mit einer Hand“

  1. Du gibst die Rechte ja nicht ab, glücklicherweise geht das in Deutschland nicht 😉 Du gibst ihnen nur vielleicht oder vielleicht auch nicht die Rechte, Deine Bildchen zu verwenden, um ihre Werbeeinnahmen zu mehren und ordentlich Reibach zu machen. Oder so.

    Beziehungsweise – im Fall von 500px weiß man es wirklich gar nicht. Das gehört jetzt VCG, dem chinesischen Äquivalent zu Getty Images. Und die Chinesen machen mit Sachen, auf die irgendjemand nicht-chinesisches Rechte hat, bekanntlich eh was sie wollen. Wenn Du Pech hast, bauen sie aus Deinen Bildern eine neuartige Massenvernichtungswaffe oder so…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.